Firmengeschichte

1968

Gründung der Einzelfirma durch Johann Emanuel Welten – Haymoz (z’Mani)

In einer kleinen Werkstatt an der Lauenenstrasse begann z‘ Mani mit Schlossern und Schmieden.Sämtliche Bauteile wurden damals von Hand im MST 1:1 auf dem Boden aufgezeichnet und in aufwändiger Handarbeit hergestellt. Montiert per Töffli und Anhänger entstanden noch heute erhaltene Kunstschmiedearbeiten.

1980

kehrte Sohn Bendicht Franz Welten (Bänz) mit einer Ausbildung als Metallbauschlosser und – Zeichner in der Tasche und mehrjähriger Erfahrung aus dem Welschland ins Saanenland zurück. Mit den Kentnissen des Vaters und den neuen, moderneren Methoden des Sohnens wurde nun gearbeitet.

1982

Neubau der heutigen Werkstatt an der Lauenenstrasse. Gut eingerichtet und vorallem Wind und Wetter geschützt, war es nun auch möglich grössere Projekte zu realisieren. z.Bsp. Brücken, Schiebetore, Arealtore und Treppen

1984

Übergabe des Betriebes von Johann E. Welten an seinen Sohn Bendicht Welten. z‘ Mani unterstützte den jungen Unternehmer und seine Familie noch lange tatkräftig mit. Bis ins hohe Alter von 88 Jahren war er immer noch regelmässig an seinem Amboss anzutreffen.

1995

Gründung der Aktiengesellschaft Welten Metallbau AG. Dank dem stetigen Steigen des Bauvolumens wurde aus der kleinen Schmiede ein Metallbau-Unternehmen mit mehreren Angestellten und Lehrlingen.

2005

Der Sohn von Bänz Welten, Philipp Welten, absolvierte die Lehre als Metallbauer und Metallbau-Konstrukteur. Dank seinen neuesten und aktuellsten Kenntnissen rüstete das Unternehmen auf CAD um.

2010

Büroerweiterung und Neubau von Chromstahl / Aluminium – Abteilung und Lagerhalle.

2012

Einführung einer neuen Betriebssoftware Kalkfero

Brandschutzschulung für Jansen Profilsysteme mit Zertifizierung